Biographie
  • Geboren am 6. Februar 1931 in Sins als drittes Kind von Theodor und Elisabeth Villiger-Villiger
  • Ältere Brüder Theo und Marcel
  • 1946–1951 Ausbildung als Grafiker an der Kunstgewerbeschule Luzern. Seine Lehrer sind unter anderen Max von Moos und Werner Andermatt
  • Studienaufenthalte in Rom, Paris, Athen u.a.
  • Ab 1953 selbstständiger Grafiker und Maler, Atelier in Zürich
  • 1956 Heirat mit Rita Huber (Ɨ2003)
  • 1957 Geburt Sohn Beat
  • 1960 Geburt Tochter Irene
  • 1974 Umzug ins eigene Haus in Sins mit Mal- und Grafikatelier
  • Regelmässige Ausbildung von Grafiker-Lehrlingen
  • 1992 Umwandlung des Firma in das neue Atelier A4 für Grafik und Gestaltung, VR-Präsident
  • 2001 grosse Ausstellung in der Kantonsschule Wohlen und Buchpräsentation zum 70. Geburtstag
  • Insgesamt über 20 Ausstellungen in renommierten Galerien und Institutionen
  • Illustrator von zahlreichen Kinder- /Schul- und Sachbüchern
  • Die grösste Verbreitung seiner Arbeit war das Milleniums-Los, mit einer Auflage von 600'000
  • Zahlreiche Wandbilder in öffentlichen und privaten Gebäuden
  • Reisen in Europa, Afrika und Fischen in den Gewässern von Yukon
  • Grosse Verbundenheit mit der Familie, begeisterter Velofahrer und Fischer
  • Aktive Mitwirkung und Unterstützung vieler Musik-, Reit-, Jagd- und Sportvereine
  • 2005 Verleihung des Ehrenbürgerrechts von Sins
  • 2010 im 80. Altersjahr nach kurzer Krankheit verstorben
  • 2012 Gedenkausstellung in Sins
 
Irene Räber-Villiger   |   Obergrundstrasse 8   |   5643 Sins/AG
Beat Villiger   |   Feldmattweg 6   |   5643 Sins/AG